Podcast von Rankers

  • 07. Apr
    2014

    Georg Rankers: Q1 Berichtsasion steht vor der Türe, was kann der Anleger erwarten? Kommt bald eine Korrektur von 20 - 25 %?

    Die Märkte sind in der vergangenen Woche gut gelaufen, diese Woche sehen die Impulse eher schwach aus. Was für eine Entwicklung haben wir da gesehen? Kommt nun ein Abwärtstrend? "In diesem Jahr gibt es noch eine Korrektur von 20-25 %." Nun steht die Q1 Berichtsaison 2014 vor der Türe. Was kann der Anleger erwarten?

    Quelle: Börsen Radio Network AG
  • 04. Apr
    2014

    Claudia Rankers: Aufbau einer Altersvorsorge durch Immobilien (Teil 2)

    Immobilien als Werkzeug um eine Altersvorsorge aufzubauen ist beliebt. Gibt es auch Gründe, diese Anlageklasse zu meiden? Was muss man bei Direktimmobilien beachten? Was bei offenen oder geschlossenen Immobilienfonds? (Teil 2)

    Quelle: Börsen Radio Network AG
  • 02. Apr
    2014

    Claudia Rankers: Aufbau einer Altersvorsorge durch Immobilien (Teil 1)

    Altersvorsorge ist in Anbetracht des demographischen Wandels besonders wichtig. Wie attraktiv ist ein Investment in Immobilien? Was ist damit zuerreichen? Wo liegen die Risiken? (Teil 1)

    Quelle: Börsen Radio Network AG
  • 12. Feb
    2014

    Claudia Rankers: Bonität - Was ist wichtig, was muss beachtet werden, was sind Bonitätskiller?

    Steuern optimieren ist ein deutscher Volkssport. Man muss jedoch darauf achten, dass es nicht zu Lasten der Bonität geht. Was sin Kriterien einer Bonitätsbetrachtung? Wie gehen Banken vor? Was für Auswirkungen hat eine schlechte Bonität? Was sind "Bonitätskiller"? (Teil 1)

    Quelle: Börsen Radio Network AG
  • 27. Jan
    2014

    Analyse Investmentfonds 2013 - teilweise erschreckende schlechte Bilanzen (Teil 2)

    Das Börsenjahr 2014 entwickelte sich schon überraschend. Wenn man sich nur die Plus-Länder der Nebenwerte betrachtet: Frankreich +50 %, Großbritannien, Japan und Schweiz hatten +27 %, überraschend gut liefen Dänemark mit knapp 40 % die Sorgenkinder Griechenland +37 %, Portugal + 29, Spanien + 27%. Stark im Minus war Türkei -31 %, Indonesien -29 % und Brasilien mit -24 %.

    Quelle: Börsen Radio Network AG